Freimaurerische Forschungsgesellschaft Quatuor Coronati e.V.
Forschungsloge Nr, 808 i. Or. Bayreuth der Vereinigten Großlogen von Deutschland

 

Veranstaltungen

Die Forschungsloge führt üblicherweise im Frühjahr und im Herbst jeweils eine Arbeitstagung sowie einmal im Jahr eine Jahrestagung durch, die sich mit Themen der freimaurerischen Forschung und zu einem notwendigen Teil mit organisatorischen Fragen beschäftigt.

© Photocreo Bednarek / stock.adobe.com

Einladung zur

58. Arbeitstagung am 16. Oktober 2021

Eigenes Volk und Weltbruderkette — Muss sich Freimaurerei hier entscheiden?

Leider konnten wir für das Logenhaus in Hannover keine Corona-Regelung finden, die sowohl die Raumbelegung als auch das Catering für eine größere Gruppe erlaubt hätte. Wir sind deshalb noch einmal auf den virtuellen Raum ausgewichen. Hierzu werden wir wieder das Tool Zoom nutzen, das vielen von uns vielleicht schon aus unseren virtuellen Logenabenden bekannt sein dürfte.

Mit dem Wissen darum, wie anstrengend es sein kann, den ganzen Tag mit wenig Bewegung vor dem Bildschirm zu sitzen, und den Erfahrungen vom März 2021 haben wir ein paar Änderungen gegenüber unseren Präsenzveranstaltungen vorgenommen:

Alle Schwestern und Brüder sind herzlich eingeladen, mit uns das in der Gegenwart neue Blüten treibende völkische Denken kritisch und maurerisch zu analysieren. Viele erleben die Folgen der Globalisierung als eine zunehmende Bedrohung gewohnter Normalität. Es prallen Gegensätze aufeinander, die wechselseitig voneinander kaum mehr Toleranz erwarten. Sind freimaurerische Tugenden geeignet, Feindseligkeiten gegenüber dem Anderen abzuschwächen oder sind sie eine Form der Feindseligkeit? Auf welche Weise spiegelt sich in der Loge das allgemeine Unbehagen an einer offenen Gesellschaft wider? Oder kann Freimaurerei eine Einübung in den Abschied von nationalem Größenwahn sein? Wir werden uns mit den Mustern des völkischen Denkens im Zusammenhang mit den Erwartungen des Kosmopolitischen in der Freimaurerei befassen.

Thomas Forwe
Vorsitzender der Freimaurerischen Forschungsgesellschaft
und Meister der Loge

Programm für Samstag, den 16. Oktober 2021

10:00 — 10:30 Uhr

Begrüßung durch den Vorsitzenden
Thomas Forwe, Friedrichsthal

10:30 — 11:15 Uhr

(Trans-) Nationale Helden für die Freimaurerei?
Dr. Joachim Berger, Mainz

11:15 — 12:00 Uhr

Der Freimaurer und “Komplize” Hitlers — Hjalmar Schacht
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün, Großkrotzenburg

12:00 — 13:30 Uhr

Mittagspause

13:30 — 14:15 Uhr

Wie viel nationalstaatliche Eigenheit verträgt die Weltbruderkette?
Prof. Dr. Dieter Binder, Graz

14:15 — 15:00 Uhr

Freimaurerei zwischen Nationalismus und Kosmopolitismus
Dr. Marcus Patka, Wien

15:00 — 15:30 Uhr

Kaffeepause

15:30 — 16:30 Uhr

Podiumsdiskussion mit Zuschauerbeteiligung:
“Dürfen wir über die Sache, die unser Thema anspricht, überhaupt sprechen?”
Moderation: Dr. Christoph Meister, Zollikerberg

Termin

16. Oktober 2021, Beginn: 10:00 Uhr
(Bitte ab 9:30 Uhr anmelden, damit wir pünktlich starten können)

Ort

Per Zoom-Webinar

Anmeldung

Bitte auf den nachfolgenden Anmelde-Button klicken. Dort können Sie sich registrieren. Nach Freischaltung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit den persönlichen Zugangsdaten zum Zoom-Webinar.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 12. Oktober 2021 möglich.

Wichtige Hinweise

Der Vorstand von QC hat einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen, da seit April 2020 der Vertrag zur Auftragsverarbeitung fester Bestandteil der Nutzungsbedingungen von Zoom ist. Die ebenfalls abzuschließenden EU-Standardvertragsklauseln sind im o.g. Vertrag untegriert.

Die Geschäftsstelle der QC infomiert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen dieser Einladung nach Art. 13 DSGVO darüber, welche Daten von Zoom verarbeitet werden (siehe nachfolgendes PDF-Dokument). Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat darauf zu achten, dass während der Videoübertragung über den Hintergrund oder das Profilbild keine datenschutzrechtlich relevanten Informationen erkennbar sind.

Bitte beachten Sie: Mit der Teilnahme an dem Zoom-Webinar akzeptieren Sie die rechtlichen Hinweise und die Hinweise zum Datenschutz.

Einladung

Auf dem Weg zu einer operativen Spiritualität

Entwurf eines erweiterten Selbstverständnisses freimaurerischen Arbeitens

Selbst- und Fremdforschung haben in den letzten beiden Jahrzehnten neue Blickweisen auf die Freimaurerei eröffnet. Sie korrigieren Entstehungsmythen und
liefern wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung der Freimaurerei, die es gilt, auf ihre Relevanz für die Ritual- und Logenpraxis im 21. Jahrhundert hin zu
untersuchen.

Zentrale Bedeutung besitzt dabei der Begriff der Spiritualität.

Welche Verstehensdimensionen der Begriff heute umfasst und welche Optionen er bietet, wie wir mit diesen neuen Perspektiven «das Werk fortsetzen» können, sind dazu die beiden Ausgangsfragen unserer Tagung. Wir verstehen sie als ein anwendungsbezogenes Forschungsziel, dem wir uns nicht zuletzt über die Erfahrungsdimension nähern wollen.

Wir laden Schwestern und Brüder zur Mitwirkung an diesem Thema ein, die Interesse an diesen Fragestellungen, Lust zur Mitarbeit auf der Basis konkreter Erfahrungen in der maurerischen Praxis sowie Freude an der Erprobung neuer Denkweisen haben, die sich daraus entwickeln lassen.

Vorgesehen ist dazu die Zusammenarbeit der Teilnehmenden im Modus kleiner «Forschungsgruppen» in drei aufeinander folgenden Arbeitsbereichen. Diese werden am Vormittag mittels kurzer Impulsreferate eröffnet, und die Ergebnisse werden am Ende der Tagung als Basis zur weiterführenden Bearbeitung zusammengestellt.

Datum

Samstag, 9. Okt. 2021

Ort

Basler Logenhaus, Byfangweg 13, Basel

Programm

09:30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmenden

10:00 Uhr

Begrüssung durch die Gastgeber

10:15 — 11:30 Uhr

Impulsreferate

Einführung in das große begriffliche Spannungsfeld des Spirituellen

Freimaurerische Spiritualität: Ein Deckwort und Freibrief für Sentimentalität und Pseudoreligiosität?

BrChristoph Meister (Loge «Modestia cum Libertate» i O Zürich)

Überblick über Kerngedanken, gerichtetes Denken und Forschungsergebnisse zur Spiritualität in der Freimaurerei

(Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld einen Text zur Vorbereitung)

Sr Helga Widmann, (Loge «Drei Säulen im Zeichen der Silberdistel» i O Reutlingen, AGM der Frauen-Grossloge von Deutschland)

Bausymbolik und daraus ableitbare operative Umsetzung spiritueller Erkenntnis

Br Thomas Müller (Loge «Bauplan» i O St. Gallen, Vizepräsident FGA, Chefredaktor a. i. «Alpina»)

12:00 — 13:00 Uhr

Mittagspause

13:00 — 15:30 Uhr

Arbeit in den “Forschungsgruppen”

15:45 — 16:30 Uhr

Vorstellung und Zusammenfassung
der Arbeitsergebnisse und Ideensammlung zur
Weiterentwicklung

16:30 Uhr

Abschluss mit einem Apéritiv

Kosten

Lunch

Weitere Informationen

folgen mit der Anmeldebestätigung

Max. 60 Teilnehmende; Berücksichtigung zuerst der Mitglieder QC und FGA, anschliessend weiterer Brüder und Schwestern in der Reihenfolge ihrer Anmeldungen

Anmeldungen bis am 26. Sept. an Br∴ Thomas Müller, Vizepräsident FGA, thomas.mueller@magazine-alpina.ch. (Bitte Grad und Loge angeben, Lunch veget. j/n sowie Mitglied GRA/QC j/n.)

Einladung zur Teilnahme an der Konferenz 2021 der Forschungsgruppe Alpina

Esoterik und Spiritualität in der Freimaurerei

Konferenz in französischer Sprache

SOEURS ET FRÈRES FRANCS-MAÇON(NE)S,
VOUS ÊTES TOUTES ET TOUS LES BIENVENU(E)S !
Ce colloque est réservé aux membres de Loges maçonniques, toutes Obédiences confondues.
Cependant, le nombre de places est limité à 100 personnes.
UN PROGRAMME VARIÉ ET DES INTERVENANTS SUISSES ET FRANÇAIS DE QUALITÉ
• Matinée consacrée à La démarche initiatique
• Après-midi consacré à La quête spirituelle
• Deux tables rondes
• Six conférences de 40 minutes avec des intervenants de haut niveau, venus de Suisse et de France
• Rencontres avec des auteurs d’ouvrages maçonniques
• Entretiens avec des chercheurs du GRA
• Nombreuses possibilités d’échanger avec d’autres participants durant l’agape, les pauses et l’apéritif
DES AUTEURS ET DES PUBLICATIONS À VOTRE DISPOSITION
• Stand d’information du GRA sur ses activités et publications.
• Possibilité de dialoguer avec les auteurs du Guide Suisse du Franc-Maçon
• Possibilité de s’abonner à MASONICA et de devenir membre correspondant du GRA
VENTE SUR PLACE
• Guide Suisse du Franc-Maçon
– Tome I – Histoire et rites
– Tome II – Diversité des obédiences dans le monde
– Schweizer Handbuch des Freimaurers – Band I – Geschichte und Ritus
• Numéros de la revue MASONICA
DÉDICACE D’AUTEURS, notamment
• Michel Jaccard
– Le tarot – Guide de méditation maçonnique
– Albert Pike : Américain sudiste et réformateur du REAA
• André Moser
– De la rose à l’épée : Réflexions sur les Hauts Grades du REAA
• André Nahun
– Le scarabée Nonchalant
• Michel Warnery
– Le Roi du Monde : Une élection présidentielle aux USA